Programm

Sonntag, 6.9.2020

18.00                

Eröffnung:

  • Der Rektor/die Rektorin der Universität Zürich, N.N.
  • Pfr. Michel Müller, Kirchenratspräsident der Evang.-ref. Landeskirche des Kantons Zürich
  • Prof. Dr. Dorothea Lüddeckens, Dekanin der Theologischen Fakultät der Universität Zürich
  • Prof. Dr. Konrad Schmid, Vorsitzender der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie
 

KOL G-201 (Aula)

                                Eröffnungsvortrag:

Licht und Staunen. Das uneingelöste Versprechen der historischen Kritik heiliger Schriften

Prof. Dr. Jörg Lauster (München)

KOL G-201 (Aula)

20:00         Empfang                                                                     

Lichthof

 

Montag, 7.9.2020

8.30-8.50 Andacht Prof. Dr. Simon Peng-Keller

KOL G-201 (Aula)

Tagesthema: Schriftkritik und religiöse Kultur

Moderation: Prof. Dr. Friederike Nüssel (Heidelberg)

 
9.00-9.50 Hauptvortrag I: Prof. Dr. Armin Nassehi (München)

KOL G-201 (Aula)

9.50-10.20 Pause    
10.20-11.10 Hauptvortrag II:

Aufgeklärte Bibel – biblische Aufklärung
Analyse und Gebrauch der Heiligen Schrift im „Zeitalter der Kritik“

Prof. Dr. Albrecht Beutel (Münster)

KOL G-201 (Aula)

11.10-12.00

Hauptvortrag III:

Zwischen Dekonstruktion und Rekonstruktion:
Historisch-kritische Exegese, hermeneutische Erschließung und narrative Identität in religiösen Bildungsprozessen

Prof. Dr. Martina Kumlehn (Rostock)

KOL G-201 (Aula)

12.00-12.30 Diskussion  

KOL G-201 (Aula)

12.30-14.30 Mittagspause    

Dienstag, 8.9.2020

8.30-8.50  Andacht Bettina Lichtler-Steck KOL G-201 (Aula)

Tagesthema: Schriftkritik im interkulturellen Vergleich

Moderation: Prof. Dr. Daniel Cyranka (Halle)

9.00-9.45

Hauptvortrag I:

Die historisch-kritische Interpretation der Bibel und das moderne Judentum

Prof. Dr. Shimon Gesundheit (Jerusalem) KOL G-201 (Aula)
9.45-10.30

Hauptvortrag II:

Krise der Koranexegese zwischen der historischen Bedeutung und den Anforderungen der Moderne

Prof. Dr. Ömer Özsoy (Frankfurt a.M.) KOL G-201 (Aula)
10.30-11.00 Pause    
11.00-11.45

Hauptvortrag III:
Schrifthermeneutik im Kontext der Orthodoxie des 21. Jahrhunderts
Entwicklungen und Aussichten

Prof. Dr. Predrag Dragutinovic (Belgrad) KOL G-201 (Aula)
11.45-12.30

Hauptvortrag IV:
Signifying the Empire against the Empire or Doing Historical Criticism with Postcolonial Theories

Dr. Sonia Wong (Hong Kong) KOL G-201 (Aula)
12.30-13.00 Diskussion   KOL G-201 (Aula)
13.00-15.00 Mittagspause, Apero mit Vertreterinnen und Vertretern von Kirchen und Religionsgemeinschaften    
15.00-17.00 Sektionsveranstaltungen III: AT, NT, KG, ST, PT, RW/IKT (Joint Ventures)    
17.00-17.15 Pause    
17.15-18.15 Geschäftssitzungen der Fachgruppen    
18.30-19.30 Geschäftssitzung der WGTh; Wahlen    
20.00

Empfang ETH im  Dozentenfoyer der ETH Zürich

Mit Grusswort von Pfr. Dr. Dr. h.c. Gottfried Locher, Präsident der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz

 

ETH Hauptgebäude

Rämistrasse 101

8001 Zürich

Etage K, Raum HG K30.5

    
 

Mittwoch, 9.9.2020

8.30-8.50 Andacht                Dr. Niklaus Peter KOL F-101                         

Tagesthema: Schriftkritik als theologisches Problem

Moderation: Prof. Dr. Christine Gerber (Hamburg/Berlin)

9.00-9.50

Hauptvortrag I:

"Wie in einem Spiegel" - Reflexionen zum Analogieprinzip

Prof. Dr. Manuel Vogel (Jena)

KOL F-101

9.50-10.20 Pause                                                                                
10.20-11.10

Hauptvortrag II:

Von der Kritik zur Hermeneutik. Ein vernachlässigter Schritt moderner Bibelauslegung

Prof. Dr. Dr. Andreas Schüle (Leipzig)

KOL F-101

11.10-12.00 Hauptvortrag III: "Theologische Genügsamkeit" (H.G. Gadamer). Historische Kritik und Verstehen der Schrift                 Prof. Dr. Christiane Tietz (Zürich)

KOL F-101

12.00-12.30 Diskussion und Abschluss des Kongresses KOL F-101